Where The Wild Things Live

14:01

(klick on the pictures for a larger view)







Model: Theresa O.

Es wird Herbst und über meine Heimatstadt ziehen sich graue Nebelschleier. Die Farben verschwinden, das trockene Heidegras bleibt zurück. 
Vor einem Jahr habe ich meine Sachen zusammen gepackt, eine Freundin und Model eingeladen und wir sind losgezogen, über feuchte Wiesen und durch kalten Wind. Auf unserer Wanderung durch die Wildnis haben wir diese Fotos gemacht, haben wildes Leder mit rauer Natur kombiniert. Wie Indianer ziehen wir jeden Tag in den Kampf des Alltages, unsere Gesichter geschminkt wie mit Kriegsbemalung. 

Anlässlich meines neuen Portfolio habe ich das Shooting wieder ausgegraben und zwei der Fotos gedruckt - das Erste und das Vierte. Hättet ihr andere genommen?

Anlässlich dazu möchte euch allen danken! Dieser Blog hat nach drei Monaten mehr Follower als mein alter in zwei Jahren! (eigentlich traurig ...) Ich hoffe ich komme bald wieder mehr dazu zu shooten, bis dahin müsst ihr wohl aus meinem Archiv leben ... Aber da bekommt ihr auch ganz neue Sachen zu sehen, die ich davor noch nicht veröffentlicht habe.

Ich plane als nächstes Mal wieder in meine Texte-Sammlung zu greifen. Interesse?
Bis Bald!

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Ich glaub ich hätte das 1. und das 6. genommen. Aber die Fotos sind alle toll! :)

    Texte-Sammlung klingt auch super, also ja, auf jeden Fall Interesse!

    lg Caro

    AntwortenLöschen
  2. ich steh zwar nicht so auf die bearbeitung bei den bilder 4-6 aber an sich finde ich sie alle super. schade, dass sie nur so klein dargestellt sind. :)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! =)
      Sie werden größer, wenn du drauf klickst ;)

      Löschen
  3. Sehr schöne Fotos :) mir gefallen besonders das zweite, das fünfte und das Letzte. Für das Portfolio hätte ich eben diese und auch das Erste genommen.

    Ja und es besteht großes Interesse an deiner Textsammlung ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =D Ich komm nicht mehr auf deinen Blog? Kann das sein?

      Ja, dann werde ich bald mal Texte online stellen =)

      Wollt ihr lieber Romanausschnitte oder Kurzgeschichten?

      Löschen
  4. Danke für deinen lieben Kommentar ! Die pancakes waren schon fertig und sind aus Holland daher kann ich kein Rezept dazu Posten :)

    AntwortenLöschen
  5. ich bin bei s/w immer kritisch :D
    und ich finde hier wirkt gerade das letzte in farbe irgendwie dramatischer :)

    AntwortenLöschen
  6. unheimlich starke bilder. das ist wohl das schöne am november ,wenn die wolken die welt ganz grau zaubern, jedes bild bekommt diesen einen touch von dramatik, ob man will oder nicht.
    love, juliette
    http://lamodevictime.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Beautiful!
    Kisses from Miami,
    Borka
    www.chicfashionworld.com

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für deinen Kommentar, freut mich sehr, dass dir das neue Design gefällt :-) Kann ich verstehen, ich könnte nicht mehr ohne meine Katzen leben haha :D <3

    diamonds aren't forever

    AntwortenLöschen
  9. Dankeschön ♥
    Ja, Island war auch einer meiner Träume - aber als ich da war, war es gar nicht soo atemberaubend und sooo wahnsinnig toll. Man gewöhnt sich mit den Tagen an das Land :)

    Das letzte Bild ist waaaahnsinnig gut!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Fotos, und total erfrischend!

    AntwortenLöschen
  11. Your photos are really, really beautiful - are you on Bloglovin? You should be. But also, is there any possibility you could make them bigger? They're so gorgeous, but they'd be even better full-width!

    http://lasaloperie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. wow, du machst echt tolle Bilder und dein Header ist echt genial und die analogen Fotos im nächsten Post finde ich auch echt toll und dein text gefällt mir ebenfalls sehr gut, vor allem diese Stelle "Wie Indianer ziehen wir jeden Tag in den Kampf des Alltages, unsere Gesichter geschminkt wie mit Kriegsbemalung."

    Ganz liebe Grüße, Carolin

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Beth,

    ach herrje, ich suche wirklich, wirklich, WIRKLICH nach Kritikpunkten, aber ich finde nichts. Verdammt. Auch dieses Shooting ist sehr schön (mein Liebling bleibt aber nach wie vor das Shooting vom Konzert), meine Lieblinge sind das zweite und das letzte Foto. Begründung folgt auch auf dem Fuß: Beim zweiten mag ich (wieder Mal) das Licht und die Art wie es geschossen ist, so als wäre der Betrachter ein heimlicher Beobachter, sowas mag ich sehr. Es hilft natürlich, dass das Model sich sehr natürlich und entspannt hält und wirkt. Auch mag ich grundlegend die Idee des Wild Life, das sich schön in diesem Shooting spiegelt.
    Das letzte Bild mag ich, weil es mich ein bisschen an ein Bild von Casper David Friedrich erinnert (falls dieser Maler dir etwas sagt) und es einen wunderschönen Himmel hat, vor der sich das Model abzeichnet. Es hat etwas Offenes und einen Hauch von Sehnsucht. Wirklich toll.
    Zum Abschluss habe ich jetzt doch noch einen kleinen Kritikpunkt (Gott sei Dank ;)):
    Das vierte Bild ist eine schöne Grundidee, aber für den Gedanken des Wild Life passen die Fingernägel des Models und ihr zögerliches "Beschmieren" nicht.

    LG

    P.s.: Jaaaa, ich will Texte!!! Immer her damit ;)

    AntwortenLöschen

Follower

Bloglovin

Follow

Facebook

INSTAGRAM

Subscribe