Oh, The Midnights

17:04


Man will ja immer seine Vielseitigkeit bezeugen und so krame ich heute Konzertfotos hervor. Reportagefotografie fällt mir immer schon etwas schwer - wenn ich nicht den Raum habe zu inszenieren, mit meinem Models in Kontakt zu treten, mit ihnen direkt zu sprechen, sondern nur stumm, aus dem Hintergrund Fotos machen kann. Aber es dreht sich auch wieder um Menschen und so kann ich doch nicht ganz das Thema abweisen. Ich liebe Menschen und ihr Auftreten und so schleppe ich immer wieder meine Kamera auf Konzerte, versuche dort meine Wege zu finden.


Meistens beginne ich einfach zu fotografieren. Wandere dabei durch den Konzertsaal, lasse das Licht, die Atmosphäre auf mich wirken. Und dann merke ich meistens was die Stärken und die Schwächen dieser Location sind und beginne dann ein Konzept zu entwickeln. Manchmal, finde ich es aber auch erst später in der Bearbeitung, aber dann betrachte ich es als einen schlechten Abend. *lach*
Hier wollte ich die Reflexe der Scheinwerfer in meiner Kamera nutzen, die Band nur schemenhaft, mit Lichtkanten umreißen. 



Warum ich ausgerechnet heute über Konzertfotografie rede, hat auch einen Grund. Gestern war im Wiener Badeschiff (ja, dass ist ein Schiff, in dem Partys veranstaltet werden) das Konzert einer befreundeten Band - The Midnights. 
Durch eine Zufall war ich auf ihrem aller ersten Konzert vor einem Jahr und machte Fotos. Ich freundete mich mit dem Schlagzeuger an und wurde so langsam zur Bandfotografin. Ihre Musik ist anders, sphärisch, zeitlos und erfrischend neu. 
Sie arbeiten gerade an ihrer ersten LP, bis jetzt könnt ihr euch nämlich nur ein paar Demos anhören, die aber nur eine Ahnung davon vermitteln, wie es ist, sie live zu erleben.

Diese Fotos stammen aus einem älteren Konzert, letzten Frühling, im B72. Von gestern habe ich noch keine Fotos bearbeitet. 

Schaut doch mal bei ihnen vorbei:
The Midnights on Facebook
The Midnights on Soundcloud

Ach ja... Alex, der am letzten Foto, kennt ihr schon ... er war auch unser Darsteller beim Videodreh. Alle vier sind unheimlich nette Jungs, die ich mit gutem Gewissen unterstütze. Ihr werdet hier am Blog wohl auch von denen noch öfters etwas hören. 

Und weil ich das in letzter Zeit so gerne mache, bette ich euch wieder etwas ein - eine kleine Demoaufnahme von ihnen.

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Die Fotos finde ich sooo genial!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön :)

    && die Bilder sind doch mal megagut - ich find Konzertfotos in schwarz-weiß eh immer total cool - hat zwar auch in bunt was, aber in s-w ist es einfach irgendwie hm toller (:



    PS: Hast du die Sicherheitsabfrage bewusst an? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder vom letzten Fotoshooting auf deinem Blog sind ja der Wahnsinn! :)
    paulabruns.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe deine fotos - echt supergut! :)
    darf ich dich fragen was du studierst?
    young blood

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder sind echt toll geworden!

    Liebe Grüße, Adele <3

    Schau doch mal vorbei: mlovelyt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Richtig gute Bilder mit diesen Reflektionen von den Scheinwerfern!
    Die sind voll spontan entstanden. Beim Laufen durch die Stadt in der Nacht war da so ein beleuchtetes Beet und joa :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hey schöner Blog! :) Hättest du Lust an meiner Blogvorstellung teilzunehmen? :)

    http://ynkas.blogspot.de/2013/10/blogvorstellung-november.html

    AntwortenLöschen
  8. AMAZING!!!The pictures are lovely

    Greets Jon ;-)
    http://www.jonthegold.com/

    AntwortenLöschen
  9. Hey,

    erstmal wow! Ich finde die Fotos einfach unglaublich schön! Mit deine schönsten Werke! Ich liebe es, wie du das Licht eingefangen hast und diesen Halbschatten, es macht das ganze unheimlich atmosphärisch! Außerdem betont es das Feeling eines Konzerts, in dem man ja die Musiker nicht immer klar erkennt und vor allem durch die Musik mitgerissen wird. Bin immer noch ganz baff, liebe diese Werke einfach, weil sie genau meinen Nerv treffen.
    Während ich das hier schreibe, höre ich mir (nach deiner Werbung) natürlich auch The Midnights an - darfst den Jungs gerne mein Kompliment weiterreichen, eigener, interessanter Sound mit toller Stimme! Klingt sehr gut ;)

    Tatsächlich mag ich es beim (Hobby-)Fotografieren lieber, wenn mein Objekt der Begierde nichts von meinem Versuch mitbekommt. Ich liebe die Natürlichkeit der Menschen, wenn sie nachdenken oder sich unbeobachtet fühlen. Außerdem kann ich so ohne Druck einfach den besten Winkel (unauffällig) ausprobieren. Davon können meine Komilitonen aus der Paris-Exkursion ein Liedchen singen :D
    Vllt sollte ich mal ein paar davon bei mir online stellen ... mal sehen.
    Auf jeden Fall nochmal ein super großes Lob für deine Fotos, liebe, liebe, liebe diese hier!

    LG

    AntwortenLöschen

Follower

Bloglovin

Follow

Facebook

INSTAGRAM

Subscribe